Auf zu neuen Ufern

Geschichten vom Aufbrechen und Ankommen.

Im Rahmen des Modellprojekts Kulturkoffer des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst beteiligten sich zwei Hortgruppen an einem Figurentheaterprojekt des Kasseler Figurentheaters.

In einem viertägigen Intensivkurs in den Osterferien wurden mit den 7 bis 10jährigen Kinder Figuren gebaut, die Puppenführung geprobt und Geschichten erfunden.

Mit den Kindern der Kita Zierenberger Straße habe ich mich auf eine Forschungsreise in die Tiefen der Ozeane begeben. Im Figurenbau formten die Kinder aus Zeitungspapier die Körper an Hand einfacher Techniken, anschließend kaschierten sie diese mit farbigen Papieren und versahen sie mit verschiedenartigen Flossen. Im Wechsel zwischen „Werkstatt“ und Turnhalle wurde jeden Tag zum einen gebaut und zum anderen mit den Methoden des kreativen Tanzes die Bewegungsmöglichkeiten und -qualitäten im Meer und ihrer Bewohner erkundet. Die daraus entstandenen Bewegungsbilder wurden zu einer kleinen Geschichte choreografiert.

Nach zwei weiteren Probeterminen wurden die Stücke im Theater Deck1 im Kulturhaus Dock 4 zusammen mit den Ergebnissen der Kita Forstbachweg den Eltern und den anderen Kindern der Kindertagesstätten präsentiert.

Auf der Webseite des Kulturkoffers finden Sie einen sehr schönen Beitrag über die Abschlusspräsentation.

Gefördert wird das Projekt vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst der Stadt Kassel  und der Walter-Heilwagen-Stiftung. Kooperationspartner sind das Kulturhaus Dock 4, die Kindertagesstätte Forstbachweg und die Kindertagesstätte Zierenberger Str.



Kommentare sind geschlossen.